Warenkorb - 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

 
Willkommen in der Welt der edlen Metalle

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Allgemeine Geschäfts-, Liefer- und Zahlungsbedingungen der Kronwitter GbR

 

 § 1 Geltungsbereich und Vertragspartner

 

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ( AGB ) gelten für alle Kaufverträge, die zwischen Ihnen als Kunden ( Verbraucher oder Unternehmer ) und Kronwitter GbR oder in sonstiger Weise im Wege des Fernabsatzes bzw. des elektronischen Geschäftsverkehrs abgeschlossen werden, als auch ohne ausdrückliche Vereinbarung für nachfolgende Aufträge, soweit zwischen den Parteien keine anderweitige schriftliche Vereinbarung getroffen wurde. Gegenbestätigungen, bzw. abweichende Geschäftsbedingungen des Auftraggebers ( Kunde ) wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Im Rahmen des Bestellvorganges erkennen Sie die AGB in der zum Zeitpunkt der Abgabe der Bestellung geltenden Fassung an. Die AGB werden Ihnen aber auch mit Vertragsschluss, spätestens zusammen mit der Ware, von uns in Textform zugesandt.

 

Verbraucher im Sinne der gesetzlichen Definition § 13 BGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

 

§ 2 Widerrufsrecht

 

Für Produkte, deren Preise nicht den Schwankungen des Finanzmarktes unterliegen, besteht ein Widerrufsrecht. Von Ihrem Widerrufsrecht müssen Sie binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen schriftlich Gebrauch machen. Die Widerrufsfrist beginnt ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns ( Kronwitter GbR, Bahnhofstr. 18, 94315 Straubing, Fax 09421 989913, email: info@kronwitter-muenzen.de ) mittels einer eindeutigen Erklärung ( z. B. Brief, Fax oder email ) über Ihren Entschluß denVertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, daß Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten ( mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, daß Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben ) unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, daß Sie die Waren zurück gesandt haben, je nachdem welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

 

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, daß gemäß § 312d Abs 4 Nr 6 BGB bei den von uns – auch über das Internet – geschlossenen Verträgen kein Widerrufsrecht besteht, wenn der Vertrag die Lieferung von Waren zum Gegenstand hat, deren Preise auf dem Finanzmarkt Schwankungen unterliegen, auf die wir keinen Einfluß haben und die innerhalb der üblichen Widerrufsfrist eintreten können. Dies ist bei den von uns veräußerten Edelmetallen regelmäßig der Fall. Aus diesem Grund besteht auch für Fernabsatzverträge mit Verbrauchern, kein Widerrufsrecht des Verbrauchers und die Bestellung wird also unmittelbar mit Zugang bei uns verbindlich und kann nicht von Ihnen widerrufen werden

 

 

§ 3 Vertragsschluss

 

Unsere Verkaufspräsentation auf www.kronwitter-muenzen.de ist kein verbindliches Vertragsangebot im Sinne des § 14 BGB, sondern als Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes durch den Kunden zu verstehen ( invitatio ad offerendum). Damit sind alle Angebote der Kronwitter GbR freibleibend und für uns unverbindlich. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Durch die automatische Preisanpassung im 5 Minuten Takt kann sich der Produktionspreis während des Bestellvorgangs ändern. Der jeweils aktuelle Kurs wird in der Warenkorbübersicht kurz vor der Bestätigung angezeigt. Irrtümer, Druckfehler sowie Störungen im Shopsystem bleiben unberührt.

Mit dem Absenden einer Bestellung durch Drücken des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“ geben Sie ein verbindliches Vertragsangebot ab. Im Falle der Annahme dieses Angebotes versenden wir an Sie eine Bestellbestätigung per email. Diese Bestellbestätigung erfolgt unverzüglich, spätestens innerhalb von 72 Stunden nach Eingang der Bestellung.

 

Wir sind berechtigt, unsere Auftragsbestätigung zu widerrufen, wenn unsere Internetpräsentation oder / und Auftragsbestätigung irrtümlicherweise Fehler oder Unvollständigkeiten enthält, die sich zu unserem Nachteil auf den Vertragsinhalt auswirken ( z. B fehlerhafte Datenverarbeitung ). Der Kaufvertrag (E-Mail Bestätigung) ist im Falle einer falschen Preisübermittlung durch technische Störungen oder falscher Preisangabe, die stark vom marktüblichen Preis abweicht, nicht gültig. In diesem Fall erklären wir den Widerruf innerhalb von einer Woche nach Entdeckung des Fehlers (z. B per email) und erstatten Ihnen unverzüglich den ggf. bereits bezahlten Kaufpreis einschließlich Nebenkosten. Unsere gesetzlichen Rechte, insbesondere zur Anfechtung des Vertrages aufgrund von Irrtum, bleiben daneben unberührt.

 

Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache. Der Vertragstext (Bestellbestätigung mit AGB, Auftragsbestätigung und ggl. Zahlungsbestätigung) wird von uns datenschutzkonform gespeichert und Ihnen per email zugesandt. Die AGB können Sie jederzeit hier einsehen. Vergangene Bestellungen können Sie in Ihrem Kundenkonto einsehen.

 

§ 4 Preise, Versandarten, Nebenkosten

 

Die auf www.kronwitter-muenzen.de genannten Endpreise enthalten die evtl. anfallende gesetzliche MWST zzgl. der nachstehend genannten Nebenkosten ( Versandkosten ).

Die Versandkosten werden pro Bestellung berechnet und fällig, eine gemeinsame Versendung mehrerer Bestellungen als eine Packeinheit ist aus technischen Gründen nicht möglich. Grundsätzlich erfolgt die Zusendung in Deutschland durch die DHL

 

§ 5 Lieferung und Gefahrübergang

 

Im Falle der Lieferoption „Versand“ erfolgt die Lieferung der Ware ausschließlich an die vereinbarte Adresse und zwar durch Übergabe an eine dort angetroffene, nach den Umständen zum Empfang von Sendungen ermächtigte und zur Quittierung des Empfangs bereite Person. Ab 500 Euro Bestellwert erfolgt innerhalb der BRD der Versand eigenhändig.

 

Teillieferungen und Teilleistungen sind in einzelnen Ausnahmefällen zulässig.

 

Können wir eine Bestellung aus Gründen, die wir nicht zu vertreten haben, nicht einhalten (Nichtverfügbarkeit der Ware, z.B. aufgrund fehlender und unverschuldeter Selbstbelieferung durch unseren Vorlieferanten oder höhere Gewalt ), teilen wir Ihnen dies unverzüglich mit und zwar ggf. unter Benennung einer neuen voraussichtlichen Lieferfrist. Ist diese neue Lieferfrist nicht akzeptabel oder die Ware auch innerhalb der neuen Lieferfrist oder überhaupt nicht verfügbar, sind beide Vertragsparteien berechtigt, in Ansehung der betreffenden Ware vom Vertrag zurückzutreten. Eine bereits erbrachte Gegenleistung wird umgehend erstattet. Die gesetzlichen Rechte beider Vertragsparteien bleiben hiervon unberührt.

 

Die Verpackung und der Versand sind kostenpflichtig und werden dem Kunden bei der Bestellung angegeben.

 

Die Gefahr des Verlustes und der zufälligen Verschlechterung des Liefergegenstandes trägt die Kronwitter GbR bis zur Übergabe des Logistikers an den Kunden bzw. an die zum Empfang berechtigte Person. Der Kunde trägt kein Transportrisiko.

 

Nachverpackte oder beschädigte Pakete dürfen vom Empfänger ( Kunden ) nicht angenommen werden. Die Sendung geht an Kronwitter GbR zur Überprüfung zurück. Bei Annahme entfällt der Versicherungsschutz. Die erhaltene Ware muss vom Kunden zeitnah überprüft werden. Abweichungen von der Bestellung sind der Kronwitter GbR umgehend schriftlich anzuzeigen.

 

§ 6 Zahlungsbedingungen, Verzug

 

Die Zahlung des Kaufpreises und der Nebenkosten ( Rechnungsbetrag ) erfolgt ausschließlich per Vorkasse oder Barzahlung bei Abholung im Geschäft. Der Rechnungsbetrag ist sofort zur Überweisung fällig und muß unserem Konto spätestens innerhalb von 3 Valutatagen nach Zusendung der Bestellbestätigung gutgeschrieben sein, andernfalls sind wir – auch ohne vorherige Nachfristsetzung – zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt ( Fixgeschäft ). Die Geltendmachung anderer oder weiterer gesetzlicher Ansprüche, insbesondere der Kaufpreiszahlung, Verzugszinsen und / oder Schadenersatz bleibt unberührt. Im Falle verspäteter oder unterbliebener Zahlung besteht unser etwaiger Schadenersatzanspruch mindestens in der ggf. für die Ware auf dem Finanzmarkt zwischenzeitlich eingetretenen Preisänderung.

 

Bis zur vollständigen Zahlung des jeweiligen Rechnungsbetrages einer Lieferung behalten wir uns das Eigentum an den gelieferten Waren in jedem Fall vor.

 

§ 7 Mängel- und Schadenersatzhaftung

 

Unsere Mängel- und Schadenersatzhaftung bestimmt sich nach den gesetzlichen Vorschriften, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist.

Bei Pflichtverletzungen – gleich aus welchem Rechtsgrund – haben wir im Rahmen unserer Schadenersatzhaftung Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit zu vertreten. Bei einfacher Fahrlässigkeit haften wir nur in folgenden Fällen

für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und

für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht ( Verpflichtung deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertagspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf ). In diesem Fall ist unsere Haftung jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt.

Die vorstehenden Haftungsbegrenzungen gelten auch bei Pflichtverletzungen durch Personen, deren Verschulden wir nach gesetzlichen Vorschriften zu vertreten haben.

Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz bleiben in allen Fällen unberührt.

 

§ 8 Identifizierungspflichten nach Geldwäschegesetz

 

Soweit wir nach dem Geldwäschegesetz (GwG) zur Identifizierung des Kunden und eines etwaig wirtschaftlich Berechtigten verpflichtet sind, sind Sie als unser Vertagspartner gesetzlich zur Mitwirkung verpflichtet. In Konkretisierung vorstehender gesetzlicher Pflichten besteht, insbesondere bei Annahme von Bargeld im Wert von 15 000 Euro oder mehr die Pflicht für unser Unternehmen zur Identifizierung des betreffenden Kunden und eines etwaig wirtschaftlich Berechtigten. Hierzu müssen Sie die zur Identifizierung notwendigen Angaben machen und offenlegen, ob Sie die Geschäftsbeziehung oder Transaktion für sich oder einen wirtschaftlich Berechtigten begründen, fortsetzen oder durchführen wollen.

Der Identitätsnachweis erfolgt in der Regel durch Vorlage des Personalausweises oder Reisepasses im Original. Wir sind berechtigt, eine Kopie der zur Identifizierungsprüfung vorgelegten Dokumente zu fertigen, die wir nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften aufbewahren.

 

§ 9 Rechtswahl und Gerichtsstand

 

Für die Vertragsbeziehung gilt das Recht der BRD unter Ausschluß materiellen Einheitsrechts. Insbesondere des UN-Kaufrechts über den internationalen Warenkauf. Die gesetzlichen Vorschriften zur Geltung zwingenden Verbraucherschutzrechtes bleiben unberührt.

Für den Gerichtsstand gelten die gesetzlichen Vorschriften wenn der Käufer Verbraucher ist. Ist der Käufer Kaufmann, juristische Person des öfffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher – auch internationaler - Gerichtsstand Straubing, BRD. Entsprechendes gilt, wenn der Käufer sonstiger Unternehmer ist. Wir sind jedoch in allen Fällen auch berechtigt, Klage am Erfüllungsort der Lieferverpflichtung einer vorrangigen Individualabrede oder am allgemeinen Gerichtsstand des Käufers zu erheben.

 

§ 10 Schlussbestimmungen

 

Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages rechtlich unwirksam sein, hat dies nicht die Unwirksamkeit des ganzen Vertrages zur Folge. Vielmehr ist die unwirksame Bestimmung durch eine ihrem wirtschaftlichen Zweck entsprechende wirksame Bestimmung zu ersetzen. Gleiches gilt für etwaige Lücken dieses Vertrages.

Wir behalten uns vor, diese AGB für künftige Geschäfte anzupassen. Ausgenommen hiervon sind unzumutbare Änderungen, insbesondere von wesentlichen Vertragsbestandteilen, wie der geschuldeten Hauptleistungen, die Gegenstand eines Änderungsvertrages wären.